Veranstaltungen

PDFFlyer des Jahres 2018 als PDF

Rechtsklick auf den Link und "Ziel speichern unter..." wählen



Samstag, 27. Oktober 2018, 9:30-13:00 Uhr, Gebäude 42, HS 110

Logo 27. Oktober 2018

Wie sicher ist sicher genug?

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schnell, Fachgebiet Massivbau und Baukonstruktion

Beim Bauen geht es immer darum, sehr hohe Sicherheit mit wirtschaftlich vernünftigem Aufwand zu ermöglichen. Nur sehr selten kommen in Deutschland Menschen durch einstürzende Gebäude zu Schaden. Aber ein Restrisiko besteht immer. Bauingenieuren werden also verantwortungsvolle Entscheidungen abverlangt. Um ausreichenden Sicherheitsabstand zum Einsturz eines Gebäudes halten zu können, muss man wissen, wann seine Tragfähigkeit erschöpft ist. Anhand eines Stahlbetonbalkens wird in einem Großversuch gezeigt, wann und wie Bauteile zu Bruch gehen - und wie man das Versagen vorhersagen kann.

Handout (Passwortgeschützt)


Samstag, 3. November 2018, 9:30-13:00 Uhr, Gebäude 48, HS 210

Logo 3. November 2018

Bauphysik - Grundlagen und Messmethoden

Jun.Prof. Dr. Svenja Carrigan, Fachgebiet Bauphysikalische Modellierung

Bei der Planung und Sanierung von Gebäuden müssen immer höhere gesetzliche Anforderungen an deren energetische Effizienz erfüllt werden. Gleichzeitig steigen auch die Anforderungen der Nutzer an die thermische und akustische Behaglichkeit im Gebäude. Die Bauphysik adressiert Fragestellungen rund um Wärme, Feuchte und Schall im Gebäude. In einer Vorlesung werden die Schwerpunkte der Bauphysik vorgestellt und in Hörsaalversuchen werden Beispiele von Messmethoden aus dem Bereich Wärme und Schall vorgestellt.


Samstag, 10. November 2018, 9:30-13:00 Uhr, Gebäude 48, HS 210

Logo 18. November 2018

Digitalisierung im Facility Management - Virtual und Augmented Reality

Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock, Fachgebiet Immobilienökonomie

Sensoren und Kameras in Gebäuden und an Anlagen produzieren sekündlich enorme Mengen an Daten, die Abläufe und Entscheidungen beeinflussen. Digitales Immobilien und Facility Management verbessert z.B. das Timing von Instandhaltungen oder Modernisierungen, die Bereitstellung und Ausstattung von Flächen, den Einsatz von Energie, die Abrechnung von Mieten oder Betriebskosten und vieles mehr. In einem Vortrag wird gezeigt, wie Virtual und Augmented Reality Technologien und Maschinelles Lernen sinnvoll genutzt werden können. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen mit den Teilnehmern diskutiert. Die VR Technologie kann mit einem virtuellen Gebäudemodell selbst erlebt und getestet werden.


Samstag, 17. November 2018, 9:30-14:00 Uhr

Logo 25. November 2018

Exkursion

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Kurz, Fachgebiet Stahlbau

Lassen Sie sich überraschen!

Veranstaltungen der Vorjahre